Antragstellung für den Heizkostenzuschuss 2021/2022

Bedingt durch die gestiegenen Preise für Heizmittel und Brennstoffe haben die KonsumentInnen für die Beheizung von Wohnräumen wesentlich höhere Aufwendungen zu tätigen. Diese Entwicklung trifft einkommensschwache Haushalte mit besonderer Härte. Um dieser Zielgruppe die aus gestiegenen Heizkosten auch im Winter 2021/2022 resultierenden Mehrbelastungen teilweise abzudecken, sollen im Burgenland Zuschüsse zu den Heizkosten gewährt werden.

Die Burgenländische Landesregierung hat in ihrer Sitzung am 7.9.2021, GZ: A9/SFW.HKZ105-10000-2, u.a. beschlossen:

  1. zur teilweisen Abdeckung gestiegener Heizkosten der Heizperiode 2021/2022 Burgenländerinnen und Burgenländern, und zwar jenen Personen bzw. Haushalten, die ein monatliches Einkommen bis zur Höhe des Nettobetrages des jeweils geltenden ASVG-Ausgleichszulagenrichtsatzes beziehen, einen einmaligen Heizkostenzuschuss in Höhe von € 165,-- zu gewähren und
  2. die beiliegenden „Richtlinien zur Gewährung eines Heizkostenzuschusses 2021/2022“ (Beilage 1) zu genehmigen.
Zurück
pilgersdorf-wappen-16-9.jpg